Gewichtsreduzierung


Die Psychologie des Essen:
Erzwungener Verzicht erzeugt Verlangen

Radikale Abmagerungskuren und einseitige Ananas-, Eiweiß- oder Rohkostkuren ergeben nach traditioneller chinesischer Sichtweise keinen Sinn, da sie weder gesundheitsfördernd noch erfolgreich sind. Der Körper gerät noch mehr aus dem Gleichgewicht und ein langfristiger Gewichtsverlust bei gleichzeitiger Stärkung der Gesundheit und dem körperlichen Wohlbefinden kann so nicht erreicht werden.

Bei unausgewogene Diätprogrammen werden schnell erzielte und somit scheinbare Erfolge schnell wieder zunichte gemacht, wenn beim Übergang zurück zur Normalernährung der berüchtigte Jo-Jo Effekt eintritt und bereits kurze Zeit nach Beendigung der Diät das alte Gewicht wieder erreicht wurde oder der Betreffende sogar zugelegt hat. Generationen von Diätwilligen haben schmerzlich erfahren, dass der Körper sich bei der nächsten Gelegenheit alles wieder zurückholt, was ihm vorenthalten wurde.

Viele Menschen, die schon seit langem mit ihrem Gewicht kämpfen, erleben ihre Ernährung als ein qualvolles Wechselspiel zwischen entbehrungsvollen Phasen von Diät und Diätbrechen bis hin zu Fressattacken. Das Körpergewicht schwankt dabei genau wie die Laune hin und her, ein Sättigungsgefühl nach dem Essen und eine Zufriedenheit mit sich und seinem Körper kann sich so nicht einstellen.


Dauerhaft Abnehmen mit Sinn, Lust und Verstand



Eine Diät nach den fünf Elementen heißt sein gesamtes Essverhalten auf den Prüfstein zu stellen und wie viele verblüfft feststellen und nicht mehr für möglich gehalten hätten, heißt das Ergebnis nicht Verzicht, sondern maßvoller Essgenuss durch die richtige Kombination der Nahrungsmittel.

Das für die jeweilige Person richtige Essen zum richtigen Zeitpunkt entscheidet über Wohlbefinden und Figur, denn ein gesättigter Körper, der ausreichend mit allem versorgt ist, was er braucht, verursacht keinen Heißhunger auf Süßes mehr, Naschen zwischendurch wird schlicht und ergreifend uninteressant.

 

Abnehmen mit den 5 Elementen


Was heißt das konkret:

- Keine einseitige Ernährungsempfehlungen, sondern individuell auf den Typ und die Konstitution abgestimmte Empfehlungen.

- Kein geschmackloses Essen mehr. Um abzunehmen, muß das Essen schmecken und befriedigen.

- Kein mühsames Kalorienzählen mehr. Es werden keine Kalorien-, Fett- und Nährstofftabellen mehr gebraucht.

- Schluss mit Süßstoff und industriell gefertigten, laschen, fettarmen Produkten.

- Schluss mit Joghurt und Salat als Hauptmahlzeit.

Wie kann ein solcher Ernährungsplan aussehen?

Es gibt keine Standardernährungspläne für Abnehmwillige, sondern maßgeschneiderte Empfehlungen.
 

Nur mit einem satten Magen lässt sich abnehmen


Zentral ist hierbei, dass das Gegessene Befriedigung, das heißt ein wohliges Sättigungsgefühl verschafft. Nur ein Organismus, der ausreichend mit allen versorgt ist, was er braucht, produziert nicht ständig Gelüste und Heißhunger auf alles mögliche.

Hier muss auch erwähnt werden, dass die Gelüste auf Schoko nicht das widerspiegeln, was der Organismus tatsächlich brauchen würde, sondern lediglich anzeigen, dass ein Mangelzustand vorliegt. Viele fülligere Menschen sind trotz reichhaltiger Nahrungszufuhr mangelernährt, da sie schlichtweg oftmals das Falsche essen und dadurch nie satt werden.

Laut neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse liegt das Scheitern dieser Versuche nicht am mangelnden Willen der Betreffenden abzunehmen, sondern daran, dass die meisten Diätprogramme keinen langfristigen Lerneffekt haben.

Zu dick werden Menschen wegen falscher Ernährung und langfristig wird nur der abnehmen, der seinen Ernährungs- und ggf. Lebensstil ändert. Dazu gehört auch die notwendige Bewegung.



Coaching zur Gewichtsabnahme

Das Coaching umfasst eine individuelle Begleitung und Beratung bei der Gewichtsreduzierung über einen längeren Zeitraum. Damit soll eine möglichst reibungslose Umstellung auf eine nachhaltig ausgewogene, gesunde und gewichtserhaltene Ernährung gewährleistet sein.